ARCHIV NEW`S

 

Neues vom Archiv

 

Was wurde gefunden und was wird gesucht !

 

VERKÄUFE VON ORDEN + PIN`S !

 

 

Dieser Orden unten wird vom Archiv des CVO gesucht !

Der Orden von 2014 ist nicht im Archiv ! Wer Ihn hat und nicht braucht kann sich bei mir melden!

 

Gruß Der CVO Archivar

Der Orden oben wurde von :

 

Martina Seber

Norbert Leber

 

Ins Archiv Gegeben:

 

Danke sagt der Archivar

 

Oppenheim den 30.07.2017

 

Heute morgen im Alter von 86 Jahren Verstarb unser Langjähriges CVO Mitglied - Ehrenmitglied und - Ehren Archivar - Karl Kahlberg.

 

 

Du hast den Berg erstiegen,
der dich so müd gemacht.
Und Ruh und Fried gefunden,
leicht sei dir nun dein Grab.

Muss nicht mehr müde stehen,
darf zu neuen Ufern gehen.

Bin der Finsternis entschwunden,
hab das Licht gefunden.

Bin von allen Mühen befreit,
für immer, für die Ewigkeit.

Hab den Frieden gefunden,
bleib in Erinnerung mit euch verbunden.

 

In Stiller Trauer

Das Archiv des CVO

 

NEU IM VEREINSHEIM

 

SO EIN PUPPENTEATHER !

Verkauf der Überschüssigen Orden zurück liegender Kampagne solange der VORRAT reicht !

Die Überschüssigen Orden können solange der Vorrat reicht AB 3,00 Euro ERWORBEN werden !

Ihr könnt mit dem Archivar oder dem 1 Vorsitz Kontakt aufnehmen !

 

Gruß der CVO Archivar

 

Der 11.11.2018 Kampagne Eröffnet !

 

Auch in Oppenheim hat die Fastnacht begonnen

 

Mit dem Narrhallamarsch und viel Helau hat der Carnevalverein Oppenheim pünktlich um  11.11 Uhr am 11.11.2018 in der Emondshalle zu Oppenheim die neue Kampagne eröffnet.

 

Den Auftakt gestaltete der Herrenelferrat des CVO mit einem von Ralf Ranzenbergerintonierten Stimmungslied.

 

Nach der Begrüßung aller Anwesenden und der Ehrengäste durch

den 1. Vorsitzenden Heinz Seelinger, hoben die Oppenheimer Fahnenschwinger, begleitet von dem Lied „Im  Schatten des Doms“ den Stimmungspegel merklich an.

 

Es ging weiter mit der Vorstellung der Sitzungspräsidentin und des Sitzungspräsidenten durch den Vereinsvorsitzenden.

Hier gab es keine Überraschungen. Der Vorstand setzt auch in diesemJahr auf das bewährte und erfolgreiche Sitzungspräsidenten-Duo Uli Neumer und Jörg Steinheimer.

 

Die Sitzungspräsidentin verlas anschließend das Närrische Grundgesetz und vereidigte alleAnwesenden auf die Einhaltung aller 11 Artikel.

 

Die Jugendleiterin des CVO, Christiane Duttenhöfer, stellte an diesem Tag auch die jüngsten Aktiven, die „CVO-Minis“ vor. Für ihren Tanz erhielten sie langanhaltenden Beifall, den siesich auch redlich verdient hatten.

 

Traditionell werden zur Kampagneneröffnung auch wieder Mitglieder für ihre Treue zum CVO geehrt.

 

Die Ehrennadel in Bronze für 11 Jahre Mitgliedschaft erhielten Stephanie und Jens

Gehindy sowie Harald Wellmann.

Die Ehrennadel in Silber für 22 Jahre Mitgliedschaft erhielt Regina Faß.

Mit der Ehrennadel in Gold mit Brilliant für 44 Jahre Mitgliedschaft wurde der Ehrenprotokoller Hansjürgen Bodderas ausgezeichnet.

 

Hansjürgen Bodderas hielt auch in gelungener Versform, schließlich war er langjähriger Chef des Protokolls, die Laudatio auf Wolfgang Neumer, der wegen seiner Verdienste um die Oppenumer Fastnacht mit dem Verdienstorden in Silber der IGMK ausgezeichnet wurde.

 

Die Auszeichnung wurde von Horst Crössmann ( Präsidiumsmitglied der IGMK ) übergeben.

Selbstverständlich wurde an diesem Tag auch das Motto der Kampagne und der diesjährige Orden

vorgestellt.

  

 

Bis zum Aschermittwoch gilt für alle Oppenheimer Narren folgendes Motto :

 

 

Ob uff de Erd 

oder im All

Narren gibt es 

überAll“

 

 

Zur Auflockerung des offiziellen Teils kochte mit Frederick van der Sonne die Stimmung im Saal nochmals ordentlich hoch.

Ebenfalls an diesem Tag wurde Sepp Glaninger von CVO-Chef Heinz Seelinger die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

 

Der Stadtbürgermeister Walter Jertz ließ es sich nicht nehmen, die Laudatio auf das neue Ehrenmitglied zu halten.

 

Sehr zur Freude aller Anwesenden trug Sepp Glaninger dann sein berühmtes Oppenheim-Lied vor.

Dadurch wurden alle Anwesenden zum Schunkeln animiert.

Die Stimmung kochte wiederum über.

 

Mucksmäuschenstill wurde es dann zum Schluß, als Jonas Haag das Publikum mit seinen Zauberkünsten in den Bann zog.

Besonders die jüngeren Zuschauer begleiteten die Vorführung mit Staunen.

 

Zum Abschluss lud der CVO alle Anwesenden zu einem kalt-warmen Buffet ein.


Hier ein paar alte Liederhefte !

 

Aus diesen Jahren wird auch noch das Motto gesucht soweit es welche gab.

Also wenn ihr irgend einen ( eine ) kennt die eventuell was wissen könnte aus der Zeit von 1944 bis 1952  ( oder auch Früher ) könnt ihr Euch mit mir unter

( Dieter-Seebaer@gmx.de ) in Verbindung setzen !

 

Vielen Dank im Voraus der Ehrenamts Archivar Dieter Seber !

 

1953 das Motto ist bekannt !